Die Chronik ist Copyright von unserem langjährigem Gartenmitglied und 2. Vorsitzenden Werner Porges,
er hat alle Ereignisse zum Gartenverein in viel Fleißarbeit und Geduld zusammengetragen.
Vielen Dank Werner
  • Nov. 1917Gründung des Gartenvereines

    Im Herbst wurde mitten im ersten Weltkrieges, der Gartenverein Drescherhäuser gegründet.
    Zu den Gründungsmitgliedern gehörte(nach Bericht seines Enkels) Wilhelm Altmann und zwei seiner Brüder. Weitere Mitglieder sind nicht bekannt.
    Die Parzellen wurden überwiegend von Frauen und Kinder bearbeitet, da die meisten Männer Kriegsdienst leisten mussten.

  • Dez. 1917Kleingartensparten

    Der wirtschaftliche Betrieb des Ostravorwerkes wurde 1917 endgüldig eingestellt und die verstärkte Verpachtung des Bodens vorgenommen. es wurden auf dem Gebiet mehrere Kleingartensparten gegründet.
    Der Kleingartenverein war unter der Nummer 1169 im alten Vereinsregister eingetragen.
    Der Verein war Mitglied der Dresdener "Garten-und Schrebervereine"

  • Feb. 1920Einrichtung

    Errichtung von Arbeitslosengärten.

  • Apr. 1920Erweiterung

    Die Fröbelstraße wurde vom Emrich-Ambros-Ufer bis zur Lübecker verlängert. Damit kam es zur Teilung des Gartenvereines "Drescherhäuser".

  • Mai 1920Bau des Vereinsheimes

    Im Gartenverein beginnt die Planung und Später der Bau des Vereinsheinsheimes. Es wurde überwiegend in Eigenleistung der Vereinsmitglieder errichtet.

    Nach Fertigstellung der Vereinsheimes wurde es von Wilhelm Altmann und dessen Ehefrau bis zu ihrem Tod 1946 bewirtschaftet.

    vereinshaus

  • Nov. 1945Neureglung

    Ratssitzung der Stadt Dresden zu Aufgaben zur „Neureglung des Kleingartenwesens in Dresden.

  • Feb. 1946Zum ersten mal

    Erste Mitgliederversammlungen in Kleingartenanlagen der Stadt Dresden nach dem Krieg.

  • Nov. 1961Umbauarbeiten

    Folgende Arbeiten wurden 1961 in der Kleingartensparte realisiert
    - Wegebau und Wegeinstandhaltung
    - Bau des Geräteschuppens
    - 1200 NAW Stunden (Nationales Aufbauwerk) wurden geleistet

  • Mär. 1962Versammlung

    74 Mitglieder besuchten die Mitgliederversammlung. Der Vorstand wurde neu gewählt.
    Joffroy Gerhard (Vorsitzender)
    Harzbecher Ernst (Stellvertreter)
    Baldauf Joachim (Schatzmeister)

  • Okt. 1962Zeitschrift

    Zeitschrift „Garten und Kleintierzucht“ erscheint zum ersten Mal.

  • Apr. 1972Versammlung

    78 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung anwesend.
    Dem neuen Vorstand gehören an:
    Vorsitzender Rudolf Kläffling
    Stellvertreter Werner Hiller
    Kassierer Walfried Hüttler
    Revisionskommission
    Vorsitzender Heinz Gellert.

  • Jan. 1976Anschluss

    Anschluss der heutigen W-Garten an die Kleingartensparte „Drescherhäuser“.
    Die Gärten gehörten zur Gartensparte „Weißeritzufer“. Insgesamt kamen 10 Gärten und 13 Mitglieder zum Verein.

  • xxxWeiteres folgt

    ???????????????????????????